Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Südsudan: Sexueller Missbrauch im Geflüchtetenlager

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozFreitag, 23.09.2022

"The New Humanitarian" und "Al Jazeera" widmeten sich einer ausführlichen Recherche, auf die nun auch die UN reagieren muss. 

Konkret beschäftigt sich der Bericht nämlich mit sexuellem Missbrauch in einem UN-Geflüchtetenlager im südsudanesischen Malakal. Die Täter: Entwicklungshelfer. 

Es ist auch ziemlich schockierend, dass sich unter ihnen Vertreter von sehr bekannten Organisationen befinden, darunter etwa IOM, Ärzte ohne Grenze oder das Welternährungsprogramm der UN. Die Täter sollen Frauen und Kinder vergewaltigt oder sexuelle Gefälligkeiten verlangt haben – im Austausch für Hilfe

Auch UN-Generalsekretär António Guterres las den Bericht und fordert umgehend Konsequenzen. Wie diese aussehen sollen, ist noch unklar. Mit einigen Entlassungen dürfte das Problem allerdings bei Weitem nicht gelöst sein. Die letzten Jahre verdeutlichten, dass derartige Zustände in Lagern, die von der UN geführt werden, mittlerweile zum düsteren Alltag gehören. 

2017 wurde etwa bekannt, dass UN-Friedenstruppen in Haiti zehn Jahre lang einen Prostitutionsring, der aus Minderjährigen bestand, unterhielten. Bestraft wurde keiner der Täter. Ähnliche Berichte gab es auch aus dem Kosovo, Bosnien oder Mozambique und anderen Krisenregionen.

Südsudan: Sexueller Missbrauch im Geflüchtetenlager

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.