Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Nicht nur aus der Ukraine – Anmerkungen zum Weltflüchtlingstag

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
Achim EngelbergMontag, 20.06.2022

Am 20. Juni ist der seit 2001 von den Vereinten Nationen eingerichtete Weltflüchtlingstag und in zahlreichen Ländern nationaler Gedenktag. So auch hierzulande, wo der 

weltweiten Opfer von Flucht und Vertreibung und insbesondere der deutschen Vertriebenen gedacht

werden soll. Kurz vor diesen Gedenk- und Aktionstagen werden die weltweiten Flüchtlingszahlen publiziert; bislang immer vom Vorjahr. Der Ukraine-Krieg überschattet alles, sodass diesmal auch erstmals Schätzungen vom größten Schlachtfeld in Europa erfolgen.

Erschreckenderweise verstärkt dieser Krieg "nur" Tendenzen, die schon da waren.

Weltweit hat sich die Zahl der Geflüchteten in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Aktuell sind erstmals mehr als 100 Millionen auf der Flucht.

Auf der Webseite der Bundeszentrale für Politische Bildung findet man ein Dossier mit vielen weiterführenden Links.

Empfehlenswert ist auch das Dossier Fluchtursachen von Medico International, in dem diese aufgeschlüsselt sind, so weit es möglich ist, denn oft verbinden sich Krisen von Krieg und Gewalt bis Perspektivlosigkeit und Armut, von Diskriminierung und Verfolgung über Rohstoffhandel und Landraub bis hin zu Umweltzerstörung und Klimawandel.


Nicht nur aus der Ukraine – Anmerkungen zum Weltflüchtlingstag

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.