Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Sonntag, 26.02.2017

„Macht doch einfach auf hetero" — Wie britische Behörden homosexuelle Afghanen abschieben wollen

Wie andere EU-Staaten will auch das (Noch-)EU-Mitglied Großbritannien afghanische Geflüchtete abschieben, auch homosexuelle. 

In Afghanistan ist Homosexualität ein Tabu und offiziell verboten. Doch die britische Regierung hat hierfür eine „einfache"" Lösung: 

Homosexuelle Abgeschobene sollen demnach einfach vorgeben, heterosexuell zu sein, sobald sie in ihrer Heimat sind. 

Menschenrechtsorganisationen üben bereits scharfe Kritik aus.

„Gib vor, heterosexuell zu sein, geh' nach Kabul und viel Glück. Genauso klingt das Ganze", meint etwa Human Rights Watch.
„Macht doch einfach auf hetero" — Wie britische Behörden homosexuelle Afghanen abschieben wollen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!