Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Mittwoch, 25.12.2019

In Afghanistan werden die Auswirkungen der "Mutter aller Bomben" erst jetzt deutlich

Im April 2017 warfen die USA ihre größte nicht-nukleare Bombe, die sogenannte "Mutter aller Bomben ("Massive Ordnance Air Blast" oder MOAB) über der ostafghanischen Provinz Nangarhar ab. 

Wie viele Menschen dadurch getötet wurden, wissen wir bis heute nicht.

Nun – nach über zwei Jahren – werden allerdings die gesundheitlichen Folgen dieses verheerenden Angriffs erst deutlich.

Es gibt kaum Berichte, doch den wenigen sollte man Beachtung schenken.

Menschen aus Nangarhar berichten unter anderem von Krankheiten, die Haut, Augen und innere Organe betreffen. Flora und Fauna wurden ebenfalls langfristig zerstört. Betroffene berichten etwa von trockenen Bäumen und Pflanzen sowie von zerstörten Ackerflächen.

Einige Mitglieder des afghanischen Parlaments verlangen mittlerweile eine Entschädigung von US-amerikanischer Seite. Ob dies geschehen wird, bleibt fragwürdig. 

In Afghanistan werden die Auswirkungen der "Mutter aller Bomben" erst jetzt deutlich
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.