Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Dienstag, 27.10.2020

Die Russlanddeutschen jenseits von "Blut und Boden"

Nach den Türken sind deutschstämmige Aussiedler und Spätaussiedler aus der Sowjetunion bzw. deren Nachfolgestaaten die größte Einwanderergruppe in unserem Land. Oft sind ihre Geschichten, die weit vielfältiger als angenommen sind, wenig bekannt.

Gut, dass das Team von dekóder in Zusammenarbeit mit dem Nord-Ost-Institut und der Uni Hamburg ein umfangreiches Dossier mit Überblicksdarstellungen und exemplarischen Lebensläufen, mit Reportagen und einem Quiz, Grafiken und Fotos vorlegt.

In nächster Zeit wird es noch erweitert.

Die essentialistische Vorstellung von einer vermeintlich homogenen Gruppe wird den vielfältigen und hybriden Identitäten der Russlanddeutschen nicht gerecht – weder in ihrer Geschichte noch in der Gegenwart.

So Victor Dönninghaus (Nord-Ost-Institut) in seinem Überblick. Das erklärt auch die Formenvielfalt des multimedialen Dossiers.

Die kollektive Entrechtung in der Stalinherrschaft nach dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion 1941 und weit darüber hinaus, vereinte sie ungewollt und unschuldig:

Diese Tragödie ist zu einem gemeinsamen Schicksal der Russlanddeutschen geworden, einem neuen Ausgangspunkt in der Geschichte und im Selbstbewusstsein eines ganzen Volkes. Deportation und Zwangsarbeitsregime (trudarmija) haben die Russlanddeutschen umwälzenden und einschneidenden sozialen Veränderungen unterworfen. Erst in den Deportationsgebieten bildete sich der Typus des „Russlanddeutschen“ im eigentlichen Wortsinn heraus, da aus verschiedenen Regionen des Landes stammende städtische Deutsche und ländliche Kolonisten in den Arbeitslagern und Sondersiedlungen zusammengeworfen und gemischt wurden. Erst hier wurde die gemeinsame Identität der entrechteten deutschen Minderheit entwickelt...

Welche Identitäten bildeten sie aber danach und/oder hierzulande aus? Welche bekannten Personen haben russlanddeutsche Wurzeln? Welche Verbindungen gibt es durch ihre internationalen Biografien nach Russland oder Kasachstan?

In überzeugender Weise wird solchen Fragen nachgegangen und damit vielfach unbekannte deutsche, russische, ja, europäische Historie erzählt. Teilweise ungeheuerliche, dramatische Geschichten tauchen auf, die lange noch nicht auserzählt sind.

Die Russlanddeutschen jenseits von "Blut und Boden"

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor 23 Tagen

    Danke, interessanter Stoff .....

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.