Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Freitag, 04.11.2016

Das Land, das die meisten afghanischen Geflüchteten aufnimmt ist: Afghanistan

Während in Afghanistan weiterhin Krieg herrscht, ist das Land gezwungen, seine eigenen Geflüchteten wieder aufzunehmen. 1,5 Millionen Afghanen könnten bis zum Ende des Jahres abgeschoben werden. Die meisten von ihnen stammen aus dem Nachbarland Pakistan, was seit Monaten hart gegen afghanische Geflüchtete vorgeht. Selbst die berühmteste afghanische Geflüchtete - Sharbat Gula, das "Mädchen mit den grünen Augen" - muss demnächst Pakistan verlassen. 

Doch auch europäische Staaten zwingen Afghanen zur Rückkehr in ihre Heimat. Im Oktober segnete die EU mit der Kabuler Regierung einen Deal ab, der die Abschiebung einer unbegrenzten Anzahl von afghanischen Geflüchteten vorsieht. Zehntausende von Afghanen, denen in Europa Asyl verwehrt wurde, können davon betroffen sein.

Zeitgleich findet eine interne Flüchtlingskrise in Afghanistan statt: Mindestens 1,8 Millionen Afghanen gelten als Binnenflüchtlinge. Sie flüchten regelmäßig von einer Kriegsprovinz in die andere. Laut UN-Angaben wurden zwischen Januar und September 2016 mindestens 2.562 Zivilisten getötet sowie 5.835 weitere verletzt - ein neuer Höchststand seit Beginn der UN-Zählung in Afghanistan im Jahr 2009. Ein Drittel der Opfer sind Kinder.  

Das Land, das die meisten afghanischen Geflüchteten aufnimmt ist: Afghanistan
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!