Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Aus dem Land der Krisen

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozSonntag, 21.08.2022

Ich wage zu behaupten, dass kein Land der Welt in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten derart von Krisen und Konflikten heimgesucht wurde wie Afghanistan.

Neben Terror und Taliban-Regime gab es vor wenigen Wochen ein verheerendes Erdbeben, dass Hunderten von Menschen das Leben gekostet hat. In den letzten Tagen gab es heftige Überschwemmungen (ja, den Klimawandel spürt man auch in Afghanistan), während immer weniger humanitäre Hilfe ins Land gelangt. 

Ein Grund hierfür ist die Tatsache, dass Afghanistan seit der Rückkehr der Taliban von der internationalen Staatengemeinschaft unter der Führung der USA sanktioniert wird. Die afghanischen Devisenreserven in Höhe von rund zehn Milliarden US-Dollar wurden eingefroren. Sieben Milliarden davon befinden sich in den USA. Doch die Sanktionen treffen nicht das Regime, sondern den durchschnittlichen Afghanen.

Außerdem darf man folgendes nicht vergessen: Die Rückkehr der Taliban wurde vor allem von den USA in gewisser Art und Weise orchestriert. Spätestens seit dem Doha-Deal, der zwischen den Extremisten und der Trump-Administration in Katar unterzeichnet wurde, war klar, dass die Taliban eines Tages nach Kabul zurückkehren werden. Dann kam der überstürzte Abzug. Der Rest war vorhersehbar.

Doch warum müssen nun Millionen von Afghanen deshalb hungern? Wie kann man den Menschen helfen, ohne dass das Geld bei den Taliban landet? In diesem faktenreichen, hintergründigen Kommentar von Kostas Moschochoritis für The New Humanitarian (das Magazin wurde 1995 von den Vereinten Nationen gegründet) wird deutlich, wie dramatisch und komplex die Situation ist:

It is encouraging to read that the US and the Taliban are working to find a solution regarding these frozen assets, as well as banking and liquidity matters. However, this is proving to be a complicated process and the timeframe for resolving the problem is unclear. Meanwhile, the situation for the Afghan people continues to go from bad to worse, with an estimated 82 percent of families being in debt, and millions more hungry and malnourished. 

Die befürchtete Hungerkatastrophe hat allerdings schon längst begonnen - und sie könnte mehr Menschen töten als die Kriege der letzten Jahrzehnte. 

piqd ist gemeinnützig und spendenfinanziert. Gut recherchierte, haltungsstarke und inspirierende Inhalte und Informationen sind unverzichtbar für eine freie, demokratische Gesellschaft. Sie zu verbreiten ist unsere Mission. Unterstütze unsere Arbeit mit deiner Spende!

Aus dem Land der Krisen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.