Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Fabian Köhler
freier Journalist, Politik- und Islamwissenschaftler (M.A.)
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Köhler
Sonntag, 03.07.2016

Als die überfüllten Boote auf dem Mittelmeer noch in die andere Richtung fuhren

Die Mehrheit der heute Lebenden kennt es nicht anders: In Nahost herrscht Krieg, in Europa Wohlstand. Wer flieht, tut das von Süd nach Nord. Oder er versucht es zumindest. Dabei sitzt die Generation, die eine Welt mit ganz anderen Vorzeichen erlebt hat, bei den meisten noch mit am Kaffeetisch. Eine Welt, in der die überfüllten Boote auf dem Mittelmeer noch in andere Richtung fuhren. Und Europäer auf der Flucht vor Krieg, Armut und Gewalt Zuflucht in den Flüchtlingslagern Ägyptens, Palästinas und Syrien fanden.

Der US-Radiosender Public Radio International hat die kleine Lektion in Geschichte und Moral aufgeschrieben. Ein so kurzweiliger wie lehrreicher Text, der vom überfüllten Erstaufnahmelager über Spielzeugspenden bis Integrationsprobleme eigentlich alles Wesentliche heutiger Flüchtlingsberichterstattung beinhaltet. Nur, dass Städte wie das syrische Aleppo nicht Ursprung, sondern Ziel Schutz suchender Menschen sind.

Als die überfüllten Boote auf dem Mittelmeer noch in die andere Richtung fuhren
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!