Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Montag, 04.07.2016

Die andauernde Flüchtlingskrise: Der mangelnde Schutz in Italien

Als im letzten Jahr von der Flüchtlingskrise Europas gesprochen wurde und alle Augen auf Griechenland gerichtet waren, war die Situation Italiens fast gänzlich vergessen. Dabei dauert die Flüchtlingskrise dort schon seit Jahren an. Tatsächlich begann die öffentliche Debatte um Flüchtlinge in Deutschland quasi in Italien, als nämlich teils anerkannte Flüchtlinge ca. 2013 von dort weiter nach Deutschland migrierten, weil Sie in Italien keinen Schutz fanden. Als ein Hauptankunftsland in Europa sind die italienischen Behörden und Systeme seit Langem überfordert. Dies hat sich auch bis jetzt kaum geändert und hängt zum Teil auch mit strukturellen Problemen von Italiens Sozialsystemen zusammen. Dies wird gerade in diesem Jahr, angesichts hunderttausender Asylbewerber, die in Italien landen, ein wichtiges Thema sein. 

Dieser Artikel schildert in knapper Übersicht die großen Herausforderungen, denen sich Flüchtlinge in Italien gegenüber sehen, und welche Folgen dies für die Flüchtlinge hat. 

Die andauernde Flüchtlingskrise: Der mangelnde Schutz in Italien
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!