Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Freitag, 04.11.2016

Von der Uni zum Orgasmus: Wenn Frauen über Männer schreiben würden, wie Männer über Frauen schreiben

Ich habe selten so gelacht wie beim Lesen dieses Beitrags von Meg Elison. Elison hat ein paar literarische Szenen geschrieben, in denen eine Frau über Männer schreibt, wie Männer über Frauen schreiben. Es ist unfassbar komisch, wie es ihr dabei gelingt, den Ton der Philip Roths, Don DeLillos und Jonathan Franzens dieser Welt zu kopieren. Dabei tritt zutage, wie viel inhärenten Sexismus wir jeden Tag lesen und dabei automatisch ignorieren, selbst bei tollen Autoren. Und irgendwann bleibt einem das Lachen dann auch im Halse stecken, hier zum Beispiel, in einer der besten von Elisons Szenen:

Andrew didn’t mind that he never came when they had sex. Bianca would climb on top of him and ride his pubis, grinding her clit until she spasmed and fell on top of him, exhausted and mumbling about love. He liked the way it got him excited and sometimes, later he would take care of himself. He really just wanted to feel the power of her body on top of his, to know that he was exciting to her. Besides, what are orgasms when compared to true love?  

Von der Uni zum Orgasmus: Wenn Frauen über Männer schreiben würden, wie Männer über Frauen schreiben
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!