Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Dienstag, 24.11.2015

Über unfassbar traurige Lebensentscheidungen und Todd Haynes Highsmith-Verflimung mit Cate Blanchett

Alles, was man über Todd Haynes Verfilmung des Patricia-Highsmith-Romans "Carol" hört, deutet darauf hin, dass es ein großartiger Film und Cate Blanchett darin umwerfend ist. Ich kann es kaum erwarten, dass er in die deutschen Kinos kommt. In diesem persönlichen Essay im "New Republic" schreibt Kera Bolonik darüber, wie sie die lesbische Liebesgeschichte von 1952 als 23-Jährige und heute, über 20 Jahre später, gelesen hat. Das Ende, von dem sie glaubte, es sei ein glücklicher Romanausgang, erscheint ihr heute unfassbar traurig. Dabei kommt in den Fokus, wie tief der Glaube in uns verankert ist, Ungerechtigkeit sei eine notwendige Begleiterscheinung eines lesbischen, schwulen oder wie auch immer orientierten Lebens am Rande der Gesellschaft. Eine Begleiterscheinung, mit der man sich abfinden muss. Damals wie heute.

Über unfassbar traurige Lebensentscheidungen und Todd Haynes Highsmith-Verflimung mit Cate Blanchett
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. David Simeth
    David Simeth · vor etwa 3 Jahren

    Ein großartiges Buch und toller Artikel - interessant, wie sich ihre Wahrnehmung über die Jahre verändert hat. Ich lese es mit 40 auch nochmal ;-)
    Außerdem bin ich gespannt, ob es diesmal gelungen ist, einen Highsmith Roman zu verfilmen; das ging bislang immer ziemlich schief...