Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
piqer: Theresia Enzensberger
Dienstag, 08.12.2015

Sexuelle Gewalt in der Pornoindustrie

Seit der Pornodarsteller James Deen von seiner Ex-Freundin Stoya auf Twitter der Vergewaltigung beschuldigt wurde, sind acht andere Frauen mit ähnlichen Geschichten über an die Presse gegangen. Deen baute sein Image als "alternativen" Pornostar über die Jahre auch auf der Annahme auf (die er zwar selbst nie äußerte), er sei Feminist, zumindest aber der harmlose Junge von nebenan. Eine Welle von Artikeln über die Problematik des "männlichen Feministen" folgte auf den Fuß. Viel interessanter finde ich allerdings die Beobachtung aus diesem Artikel, der feststellt, dass Frauen in Branchen wie der Pornoindustrie oder der Sexarbeit oft viel größere Probleme haben, diese Gewalt zu thematisieren – das vorherrschende Vorurteil ist anscheinend immer noch, dass Frauen in diesen Bereichen gar nicht vergewaltigt werden können, da sie ja mit Sex arbeiten. 

Sexuelle Gewalt in der Pornoindustrie
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.