Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Stefanie Lohaus
piqer: Stefanie Lohaus
Dienstag, 08.12.2015

Ist es gefährlich für Frauen, Klangkünstlerin zu sein?

Ok. Das hier ist jetzt etwas abgefahren. Pitchfork-Autorin Lucy Jones stellt die These auf, dass Field Recordings, also eine Form der Klangkunst, bei der Aufnahmen aus der Umgebung aufgezeichnet und künstlerisch bearbeitet werden, deswegen so männlich dominiert sind, weil Frauen im öffentlichen Raum größeren Gefahren ausgesetzt sind als Männer. Im Interview äußern sich Künstlerinnen, die in verschiedenen Ländern unterschiedlich arbeiten, wie Jana Winderen, Claudia Molito, Christina Vantzou und Ingrid Plum zu dieser These und sprechen über ihre Ängste, Hindernisse in der Ausbildung und Machtstrukturen in der Kunst. Das, was sie sagen, lässt sich ohne weiteres auf andere Bereiche übertragen und ist relevant für alle – jenseits von Field Recordings. 

Ist es gefährlich für Frauen, Klangkünstlerin zu sein?
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.