Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Sonntag, 30.10.2016

„Frauen machen Frieden”: Briefe zwischen Annika Reich und Zeruya Shalev

Vor ein paar Tagen bin ich auf den Briefwechsel zwischen Annika Reich und Zeruya Shalev gestoßen, der auf der Website „Fragile Europe” veröffentlicht wurde. In dem schönen Projekt setzen sich Schriftsteller aus ganz Europa damit auseinander, was Europa für sie tatsächlich bedeutet. Der Briefwechsel von Reich und Shalev hat mir besonders gefallen, nicht nur, weil diese Briefe so schön geschrieben und klug sind wie ihre Bücher, sondern auch, weil darin so etwas wie das selbstverständliche, alltägliche politische Engagement zum Ausdruck kommt, dem sich so viele Menschen verschreiben. Ein Engagement, das weitgehend unbeachtet bleibt, diese Menschen oft an persönliche Grenzen bringt und ohne das unsere Gesellschaft kaum funktionieren würde. Es ist kein Zufall, dass es sehr häufig Frauen sind, die sich so engagieren. Ob Reich von der Flüchtlingshilfe und dem von ihr und anderen Frauen gegründeten Verein „Wir machen das” schreibt oder Shalev von ihrer israelisch-palästinensischer Organisation „Frauen machen Frieden”, man kann diese Briefe nicht lesen, ohne beeindruckt davon zu sein.    

„Frauen machen Frieden”: Briefe zwischen Annika Reich und Zeruya Shalev
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!