Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Mittwoch, 02.08.2017

Don’t mess with my outfit: Frauenproteste in Istanbul

Mein Outfit ist mein Leben! Hunderte von türkischen Frauen sind am Wochenende in Istanbul auf die Straße gegangen, um gegen Gewalt und Drangsalierungen zu protestieren, die sie von Männern erfahren: Zieht euch ordentlich an – oder weniger ordentlich (hier geht es natürlich immer um das Kopftuch).

Begonnen hat der Protest, nachdem die 24-jährige Çağla Köse von einem Sicherheitsmann am Maçka Democracy Park zur Rede gestellt wurde:

„You cannot wander around this way, you are disturbing people. There are families here.“

Dieses „zur Rede stellen“ hat einen gewaltigen Protest losgetreten. Köse sagt selbst über den Vorfall:

I was in shock all of a sudden. I did not know what to say. I told him, „My clothes are none of your business, why are you looking?“ Afterwards, a man, whom I did not know, came and got involved in the argument with the security. He said, „Don’t mess with the girl, it is none of your business“, to which the security personnel responded by saying, „In the event of a rape, you say who is going to protect [them].“

Köse hat, so der Bericht, Anzeige gegen den Sicherheitsmann gestellt.

Frauen erfahren in der Türkei wohl häufig verbale und physische Attacken aufgrund ihrer Kleidung – eine lose-lose-Situation. Die sich ändern sollte!

Don’t mess with my outfit: Frauenproteste in Istanbul
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!