Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Stefanie Lohaus
piqer: Stefanie Lohaus
Montag, 30.05.2016

1 Jahr Frauenquote – 0 Prozent ist doch auch eine Ziel

Vor einem Jahr wurde eine Frauenquote von 30 Prozent für die Aufsichtsräte der 103 DAX-Unternehmen gesetzlich festgelegt. Erreicht wurde sie bisher nicht. Außerdem wurden die Unternehmen dazu aufgefordert, sich Zielvorgaben für  Anteile von Frauen in Führungsetagen zu setzen, ganz freiwillig und flexibel. Das haben die Unternehmen auch gemacht, nur leider nicht so, wie der Gesetzgeber sich das vorgestellt hat: Viele Unternehmen haben sich eine Frauenquote von 0 Prozent für Vorstand, Geschäftsführung oder Aufsichtsrat gegeben. Fazit: Niemand teilt Macht freiwillig. Wann lernen wir daraus endlich und lassen uns nicht immer wieder von demselben Geschwätz der Unternehmen einlullen?

1 Jahr Frauenquote – 0 Prozent ist doch auch eine Ziel
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Barbara Streidl
    Barbara Streidl · Erstellt vor mehr als 3 Jahren ·

    „Da ist sehr wenig Bewegung drin“ - das trifft's ziemlich gut. Was natürlich saublöd ist!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.