Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum User-Profil
piqer: Theresia Enzensberger
Samstag, 28.05.2016

Selfies und Selbstermächtigung als Marketinginstrumente

Ob die Bezeichnung "vierte Welle" für Feminismus, der auch im Internet stattfindet, wirklich nötig ist, daran habe ich immer gezweifelt. Schließlich liegen dieser angeblich neuen Welle keine neuen theoretischen Entwicklungen zugrunde. 

Dieser Artikel, anschließend an den Text über "Selfie-Feminism", beschreibt die Ästhetik einer vierten Welle und ist trotz meiner Skepsis ob des Begriffs lesenswert. Verletzlichkeit (etwa Selfies von weinenden Mädchen in ihren Schlafzimmern) wird anscheinend mittlerweile als Selbstermächtigungsgeste gesehen. Sarah Burke fasst in diesem Essay nicht nur zusammen, was es bisher an Kritik an dieser Haltung gab, er befasst sich auch mit anderen Phänomenen und ihren Implikationen wie, zum Beispiel, dem ersten Playboy-Cover, auf dem die Frau bekleidet ist. 

Burke fragt: "The image is explicitly styled to appear as if the model took the photo as a flirtatious Snapchat selfie — a women being supposedly empowered by reclaiming the male gaze, presented for a male audience to feast on. If normative male taste is beginning to align with female agency, that’s got to be a good thing, right? But the cover is also a useful case study for questioning whether reclaiming the gaze is as easy as a selfie in a world where capitalism and patriarchy are intimately intertwined. At what point is 'female empowerment' simply being sold back to us as a cheap copy of the intended outcome?"

Selfies und Selbstermächtigung als Marketinginstrumente

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.