Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Samstag, 16.01.2016

Osteuropa über Deutschland nach Köln

Unter den meisten osteuropäischen Politikern und dem weitaus größten Teil der medialen Öffentlichkeit in osteuropäischen Ländern herrscht nach Köln Konsens: Wir wussten es. Wir haben vor den Flüchtlingen gewarnt. Aber Deutschland wollte nicht auf uns hören. Nun ist es mit den Folgen seiner Willkommenskultur und seiner Toleranz konfrontiert - und stürzt durch das Übel der politischen Korrektheit und des Meinungsterrors in den Mehrheitsmedien ganz Europa ins Verderben. (Eine repräsentative Zusammenschau der Reaktionen hier von mir.) Bemerkenswert: Fast kein osteuropäischer Politiker und nur wenige Kommentatoren weisen darauf hin, dass deutsche Ermittler bisher keine gesicherten Erkenntnisse über die Täter von Köln und anderswo haben. Und dass die Überfälle in Köln und anderen Städten in Deutschland selbst äußerst kontrovers und mitnichten politisch korrekt diskutiert werden. Doch es gibt auch einige wenige – sehr, sehr wenige - andere Stimmen. Weil die des rumänischen Psychotherapeuten und Bloggers Eugen Hriscu bisher nur in seiner Muttersprache vorliegt, hier kurz ein (von mir übersetztes) Zitat aus seinem aktuellen Blogeintrag: „Die Freude mancher über das, was in Köln und anderen deutschen Städten geschah, ist mehr als nur die Befriedigung darüber, dass die eigenen Erwartungen bestätigt wurden, sie ist vielmehr die Abwehr der Scham, sich selbst als klein und ängstlich zu erleben, während andere Mut und Großzügigkeit zeigen; sie ist eine Manifestation des Neides.“ Eine ebenfalls andere Stimme, nachzulesen in englisch, ist die des slowakíschen Schriftstellers Matúš Ritomský, die ich hier empfehle. Auf weitere ähnliche bitte gerne im Kommentarbereich hinweisen.

Osteuropa über Deutschland nach Köln
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.