Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Dienstag, 12.04.2016

Meet Yosif Stalin from Virginia, USA

Die Geschichte ist eine "falsche" Osteuropa-Geschichte, wenn man so will: Yosif "Joe" Stalin, nach dem sowjetischen Diktator benannt, lebt heute in den USA, genauer gesagt in Virginia. Er war allerdings das erste Kind afro-amerikanischer Migranten in der Sowjetunion, so zumindest die Recherchen von Radio Svoboda. Seine Eltern gehörten in den Zwanziger Jahren zur ersten Generation, die der kommunistischen Verheißung aus dem Osten folgten und von den USA in die Sowjetunion zogen - in der Hoffnung auf eine klassenlose Gesellschaft fern des Rassismus. Yosif Stalin Kim Roane, wie der heute 84-Jährige mit vollem Namen heißt, wurde nur wenige Jahre vor den großen Stalin'schen Säuberungen geboren. Im Alter von fünf Jahren kehrte die Familie wieder nach Virginia zurück. Die Begegnung von Radio Svoboda ist ein Stück Zeitgeschichte und erzählt "the forgotten history of African-Americans who went to live in the Soviet Union." 

Meet Yosif Stalin from Virginia, USA
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!