Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
piqer: Eric Bonse
Donnerstag, 10.11.2016

Letzte Hoffnung EU (und Merkel)?

Die Trump-Wahl ist ein Schock - aber auch eine Chance, vor allem für Europa. Nun kann, ja muss sich der alte Kontinent von den USA emanzipieren und selbst für seine Sicherheit sorgen. Darüber besteht 24 Stunden nach dem Wahl-Schocker aus Washington weitgehend Konsens in Brüssel und Berlin.

Aber kann, ja muss die EU nun auch die "westlichen Werte" hochhalten? Wird  Angela Merkel zur mächtigsten Frau Europas - und zur Retterin der freien Welt? Diese steile These vertritt B. Ulrich in der "Zeit". Die EU sei "von heute an" die "am besten funktionierende demokratische Weltmacht."

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Denn erstens wollte die EU nie Weltmacht sein; Deutschland ist es gewiss nicht. Wenn überhaupt, dann können nur Großbritannien und Frankreich noch weltweiten Rang behaupten - denn nur sie verfügen über Vetorechte und Atomwaffen.

Und zweitens funktioniert die EU ja nun gerade nicht, schon gar nicht "werteorientiert". Erst vor zwei Wochen hatten wir die Debatte, was die EU überhaupt noch schafft, wegen des vergleichsweise unwichtigen CETA-Streits. Und jetzt streiten wir über die Türkei, die unsere Werte mit Füssen tritt.

Dennoch ist dieser Beitrag wichtig. Denn er stößt eine Debatte über Europa und die Führungsrolle an, die deutsche Eliten der deutschen Kanzlerin in der EU zuschreiben wollen. Es ist ein Wut-Artikel aus dem bildungsbürgerlichen,  liberalen deutschen Establishment. Unbedingt lesen!

Letzte Hoffnung EU (und Merkel)?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!