Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Dienstag, 19.09.2017

Das lettische Dorf Piedruja: An der Nahtstelle zwischen Ost und West

Belarus/Weißrussland ist ja dieser Tage vor allem durch die gemeinsame Militärübung mit Russland in die Schlagzeilen gerückt. Die Militärübung "Sapad" weckt vor allem im Baltikum große Ängste, wie schon Kollege Keno Verseck thematisiert hat.  

Radio Free Europe/Radio Liberty hat sich das zum Anlass genommen, eine andere Geschichte über die Region zu erzählen. Die Dörfer Druja und Piedruja sind nur durch einen Fluss getrennt, und doch trennen sie Welten: Piedruja liegt in Lettland und somit in der EU, der Eurozone, der Nato. Druja liegt in Belarus/Weißrussland, das von Autokrat Alexander Lukaschenko seit mehr als 20 Jahren mit harter Hand regiert wird. 

Ein Reporter-Team hat sich auf Spurensuche begeben. In thematischen Kapiteln (Sprache, junge Menschen, Straßennamen) werden die zwei Dörfer verglichen. Eine schöne, detailverliebte Multimedia-Reportage, die den Eindruck meiner bisherigen Reisen an die EU-Außengrenze im Baltikum (wie in die estnische Stadt Narva, das ja auch unlängst in der Diskussion vorgekommen ist) bestätigt: direkt an der Grenze ist die Stimmung meist viel entspannter, als man glauben würde. Jedenfalls: Ein absolutes Fundstück! 

Das lettische Dorf Piedruja: An der Nahtstelle zwischen Ost und West
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!