Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Karsten Lemm
Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Karsten Lemm
Freitag, 27.05.2016

Falsch abgebogen: Millionen Deutsche arbeiten unter ihrem Niveau

Da ist der Physiker, der einst die Internationale Raumstation ISS überwachte und heute bei einem Möbelhaus Schränke zusammenbaut. Oder der Seefahrtsingenieur, der nun am Münchner Flughafen Pässe kontrolliert: Zwei Beispiele von Millionen für hoch ausgebildete Deutsche, die weit unter ihrem Bildungsniveau arbeiten.

Mehr als 15 Prozent aller Beschäftigten könnten eigentlich viel mehr, als ihr Job ihnen abverlangt, schätzt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Besonders Frauen mit Studienabschluss blieben oft unter ihren Möglichkeiten. Das hat, wie dieser Artikel beschreibt, in vielen Fällen mit persönlichen Umständen zu tun: Einige fühlen sich überfordert und schalten bewusst zurück, andere finden nach einer Auszeit nicht mehr richtig Anschluss, wieder andere erkennen, dass sie gleich am Anfang falsch abgebogen sind und nicht den für sie richtigen Beruf gewählt haben.

Immerhin: Der schnelle Wandel in der Arbeitswelt gibt vielen, die sich neu orientieren wollen, auch die Chance dazu. Der Artikel geht in die Tiefe, zitiert Experten und gibt auch Beispiele, die Betroffenen Mut machen können.

Falsch abgebogen: Millionen Deutsche arbeiten unter ihrem Niveau
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!