Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Donnerstag, 20.10.2016

Arbeit und KI 2030, positiv gesehen

Eigentlich hat Zukunft doch etwas Wunderbares: Es ist so viel Positives möglich. Meist jedoch hört man nur Warnungen und Schwarzmalerei – dabei gibt es genug Anlass, sich auf die kommenden Jahrzehnte zu freuen. Warum zum Beispiel, führt uns die Zeit in ihren unterhaltsamen Nachrichten aus dem Jahr 2030 vor. Künstliche Intelligenz hat für einige Neuigkeiten gesorgt: 

Bahnmitarbeiter, die durch KI und Automatisierung bei vollen Bezügen frei gestellt werden (und das öffentlich feiern), bessere Krebsbehandlung durch automatische Früherkennung und individuell angepasste Therapie, 3D-Ducker reduzieren den Transportbedarf und schaffen Raum für Wohnparks, 30% der Deutschen haben Zeit und Muße für kulturelle und handwerkliche Beschäftigung. Und wer genau hinschaut, findet im Lauftext unter anderem eine erfolgreiche Marsmission, den ersten Pulitzer-Preis für eine KI und ein afrikanisches Pro-Kopf-Einkommen von nahezu EU-Niveau. Das macht Mut, bringt Spaß beim Zusehen, sowie Lust weiter zu denken, und ist mit Liebe zum Detail umgesetzt. 

Arbeit und KI 2030, positiv gesehen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!