Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Samstag, 14.01.2017

Was geschah mit Flug 980?

Neujahrstag 1985. Ein Routineflug der Eastern Air Lines von Asunción in Paraguay nach Miami, Florida. Doch das Flugzeug sollte niemals in den Vereinigten Staaten landen. Es streift in 6000 m Höhe eine Felsformation in den bolivischen Anden und zerschellt. 19 Fluggäste und 10 Crewmitglieder kommen ums Leben.

In den folgenden 30 Jahren blühten die Verschwörungstheorien über die Umstände des Absturzes, befeuert durch die Tatsache, dass Stimmrekorder und Blackbox - die Auskunft über die Vorgänge im Inneren des Flugzeugs gegeben hätten - trotz mehrmaliger Suche im Absturzgebiet nicht aufgespürt werden konnten. Auch wurden keine Toten gefunden, keinerlei Blutspuren am Unglücksort.

Sprung 30 Jahre vorwärts.

Dan Futrell und Isaac Stoner, zwei junge Männer, die von dem mysteriösen Flugzeugabsturz erfahren haben, fassen einen Plan. Sie wollen das Rätsel um Flug 980 lösen und machen sich nach längerer Vorbereitungszeit auf den Weg nach Bolivien.

Ergänzungen:

- Bericht inklusive Video (ABC News)

- Am 4. Januar 2017 übergaben Futrell und Stoner die bei ihrer Expedition gefundenen Artefakte an die NTSB (Nationale Behörde für Transportsicherheit, die für die Aufklärung von Unglücksfällen im Transportwesen zuständig ist) zur weiteren Untersuchung

Was geschah mit Flug 980?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!