Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Montag, 19.09.2016

Neue Rechte: Wie Gründervater Armin Mohler bis heute die Szene prägt

Nationalkonservative, antidemokratische Denker führten in der Bundesrepublik jahrzehntelang ein Nischendasein. Man wusste zwar, dass sie existieren, aber wirklich ernst nehmen, musste man ihre Schriften nicht. Der rechte Rand tauchte bei Wahlen immer mal wieder auf. Doch der Szene wurden meist eher triebgesteuerte, dumpfbackige, jedenfalls unreflektierte Verhaltensweisen attestiert. Dabei geriet jedoch außer Sicht, wie sehr von einigen Teilen der Bevölkerung weiterhin antiliberal-völkische Konzepte rezipiert wurden. Die AfD und Pegida sollten deshalb auch nicht nur als eine Reaktion auf aktuelle Krisen gesehen werden, sondern vielmehr als Folge und in der Tradition von politischen Ideen wie sie der Journalist Armin Mohler propagierte. Mohler beschwor antidemokratische Vorstellungen aus der Zeit der Weimarer Republik und forderte in der Nachkriegszeit eine „Konservative Revolution“. Ob Pediga und AfD für den Verfall seiner Ideen stehen, wie der ZEIT-Autor hofft, oder doch für einen dauerhaften Durchbruch der Neuen Rechten, bleibt – leider – abzuwarten.

Neue Rechte: Wie Gründervater Armin Mohler bis heute die Szene prägt
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!