Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Moritz Hoffmann
Freier Historiker. Zeitgeschichte, Digitale Public History. Verantwortlich für @digitalpast und @9Nov38.
Zum piqer-Profil
piqer: Moritz Hoffmann
Freitag, 26.05.2017

Jetzt schlägt’s 13: Die Provinz bekommt ihren Naziskandal

Selten lohnt es sich, Lokal-Clickbait-Portale anzusteuern, doch es gibt Ausnahmen. Wie heute: Denn hier berichtet Klaudia Prill über einen kleinen Naziskandal, der stellvertretend für viele steht und doch einzigartig ist.

Es geht um die Glocke der protestantischen Kirche St. Jakob in Herxheim am Berg, das „am Berg“ heißt, um es vom nicht weit entfernten Herxheim bei Landau abzugrenzen, das wiederum Bezug nimmt auf Landau in der Pfalz, weil es in Deutschland so viele Städte namens Landau gibt. Wir sind also in der Provinz, knietief, wo jedes Jahr wunderschöne Weinfeste stattfinden und die Grenzen zwischen Pfalz, Elsass und Weltläufigkeit oft fließend sind. Und genau dort hat nun die pensionierte Musiklehrerin Sigrid Peters Aufruhr verursacht, indem sie auf eine deutschlandweite Einzigartigkeit hinwies: Die kleinste Glocke der Kirche ist mit einem Hakenkreuz verziert und trägt die Aufschrift „Alles fuer’s Vaterland – Adolf Hitler“.

Was also nun tun? 50.000€ für eine neue Glocke sind viel Geld, Abschleifen versaut den Klang. Einfach so lassen, wie es seit 72 Jahren problemlos ging? Gedenkplakette? Vieles ist möglich, nichts ist entschieden.

Jetzt schlägt’s 13: Die Provinz bekommt ihren Naziskandal
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!