Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Im Gespräch: Peter Wensierski über sein Buch "Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" (Video)

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
Dirk LiesemerSonntag, 23.04.2017

Man muss dem Autor für dieses Buch dankbar sein. Peter Wensierski erzählt die Geschichte der ziemlich friedlichen Revolution einmal nicht aus Sicht der Stasi-Akten, sondern aus der Perspektive jener damals jungen Menschen, die sich in konspirativen Gruppen für ein "Offenes Land mit freien Menschen" stark machten, wie es 1989 denn auch auf einem Plakat hieß. Dafür hat er rund vierzig Protagonisten oft mehrmals gesprochen. Und es ist schon erstaunlich, dass ihre Geschichten in dieser Form bislang noch nicht erzählt worden sind.

Dabei räumt das Buch auch mit Mythen auf, die mittlerweile zum bundesdeutschen Glaubenskanon gehören. Oft heißt es beispielsweise: "die Revolution, die aus der Kirche kam"; doch ausgerechnet der damalige Superintendent Friedrich Magirius und der Gemeindepfarrer der Nikolaikirche, Christian Führer, haben monatelang und durchaus erfolgreich versucht, die Friedensgebete der jungen Leute zu verhindern. Schade ist, dass man bei der Lektüre zuweilen den Überblick über die zahlreichen Protagonisten verliert. Sie hätten mit mehr Ruhe eingeführt werden müssen.

Für mich gehört dieses Buch, das teilweise romanhafte Passagen enthält, zu einem der wichtigsten über die jüngere Zeitgeschichte.

Im Gespräch: Peter Wensierski über sein Buch "Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" (Video)

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.