Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Sonntag, 09.04.2017

Die Frau in Einsteins riesigem Schatten

"Wie stolz und glücklich werde ich sein, wenn wir beide zusammen unsere Arbeit über die Relativbewegung siegreich zu Ende geführt haben", diese Zeilen schrieb Albert Einstein an Milena Marićs, eine serbische Kommilitonin und seine erste Ehefrau. In weiteren Briefen nennt er sie ebenbürtig. Welchen Einfluss auf und welchen Anteil an dem Werk des weltberühmten Physikers hatte Milena Marić? 

Mit dieser Frage beschäftigt sich Louisa Reichstetter in der ZEIT. Marić fiel durch ihre Diplomprüfung - zu diesem Zeitpunkt war sie schwanger von Einstein und stand vor der Geburt eines unehelichen Kindes. Reichstetter schreibt: "Als Marić 1919 schließlich doch in die Scheidung einwilligt, verbindet Einstein damit ein seltsames Versprechen: Sollte er je den Nobelpreis erhalten, bekomme sie das gesamte Geld." 1921 ist es soweit. Kauft Einstein sich mit dem Geld schlicht aus der Ehe frei? Oder würdigt er damit die Leistung seiner Mitstreiterin für seine Forschung?

Milena Marić war nicht die einzige Frau, die im Schatten eines übermächtigen Genies stand: Auch Marianne Weber und Dorothea Schlegel stehen für eigene wissenschaftlichen und literarische Leistungen, sind aber im Gegensatz zu ihren prominenten Männern fast vergessen – zu Unrecht! 

Die Frau in Einsteins riesigem Schatten
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Florian Schairer
    Florian Schairer · vor 10 Monaten

    Im piqd-Podcast-Magazin erfahrt ihr die Geschichte zu dieser Geschichte und zu einem weiteren Artikel von Anna-Lena Scholz, der dazu gehört. Ich habe mit Louisa Reichstetter und Anna-Lena Scholz über die Recherche und Frauen in der Wissenschaft gesprochen und warum Frauen so ungern als Expertinnen auftreten. detektor.fm/politik/p...