Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

David Kretz

Studium der Philosophie an der École Normale Supérieure in Paris, davor Geistesgeschichte, Literatur und politische Philosophie in Berlin und Wien.

Zum piqer-Profil
piqer: David Kretz
Samstag, 10.12.2016

"Benutzen Sie Symbole in Ihren Romanen, Herr Nobelpreisträger?"

1963. Der 16-jährige Bruce McAllister ist frustriert von seinem Englischunterricht. Diese stetige Suche nach Symbolen bei der Textinterpretation! Haben die Schriftsteller überhaupt jemals Symbole in ihre Werke hineingeschrieben – oder ist das alles nur Kaffeesudleserei? Er beschließt die Meister selbst zu fragen und kontaktiert 150 berühmte Schriftsteller. Rund die Hälfte von ihnen Antwortet. 

Dieser Artikel versammelt Scans der oft handgeschriebenen Originalantworten. Darunter sind Literaturgrößen wie Jack Kerouac, einer der wichtigesten Vertreter der Beat Generation, und Literaturnobelpreisträger Saul Bellow. Auch viele Science-Fiction-Klassiker sind vertreten: Ayn Rand, Isaac Asimov, Ray Bradbury (Fahrenheit 451) und andere. Ein außergewöhnliches Schulprojekt gibt so Einblicke in Charakter und Denken einiger Literaturgrößen des 20. Jahrhunderts... und beantwortet nebenbei einer Frage, die sich schon so mancher Leser von Literaturkritik gestellt hat. 

"Benutzen Sie Symbole in Ihren Romanen, Herr Nobelpreisträger?"
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!