Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Freitag, 17.06.2016

49 Waggons gefüllt mit Dankbarkeit - der Merci Train

Mehr als 25.000 Menschen versammelten sich am 3. Februar 1949 im New Yorker Hafen um die Ankunft eines Handelsschiffs zu erwarten. Die Magellan lief ein, schon von weitem war eine Aufschrift an der Bordwand zu erkennen: MERCI AMERICA. An Fracht der Magellan war erstaunlich: 49 Güterwaggons voll mit Geschenken der französischen Bevölkerung, die damit ihre Dankbarkeit ausdrückte für die Hilfe, die sie nach dem zweiten Weltkrieg von den USA in Form des American Friendship Train erhalten hatte. Im Jahr 1947 waren mehr als 700 Waggons mit Hilfslieferungen von Lebensmitteln, Kleidung und weiteren Dingen des täglichen Bedarfs an Frankreich und Italien gegangen - hauptsächlich durch individuelle Spenden von engagierten Einzelpersonen zur Verfügung gestellt.

Der Merci Train des Jahres 1949 stellte somit die Antwort auf jene große Hilfe dar, die Frankreich erhalten hatte. Jeder der 49 Waggons enthielt etwa 50 Tonnen an Geschenken. Kleidungsstücke waren ebenso enthalten wie Möbel, Statuen und Kinderspielzeug. 

Jeder der Waggons erhielt später einen Platz in einem der amerikanischen Bundesstaaten und beinah alle von ihnen existieren noch heute und können in Museen oder Parks besichtigt werden.

49 Waggons gefüllt mit Dankbarkeit - der Merci Train
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!