Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Donnerstag, 16.06.2016

„Vergessen Sie nie, Kunst muß vor allem unterhalten. Nur dürfen Sie das nie laut aussprechen.“

Georg Stefan Troller steht in seinem 95. Lebensjahr und publizierte gerade in „seinem" Hausorgan Lettre International ein neues Essay. Egal ob er das 100.  Lebensjahr erreicht, ist er schon heute eine Jahrhundertgestalt. In Wien geboren, von den Nazis vertrieben, kehrte er als US-Soldat und als Befreier zurück. Seit 1949 lebt er in Paris. Er schreibt Drehbücher (Wohin und zurück - Welcome to Vienna), drehte Dokumentarfilme, führte zahlreiche Interviews, schrieb Porträtbücher, beeinflusste zahlreiche Journalisten, Publizisten und Künstler. Ein Herzstück seines Werks - denn was er macht, übersteigt oft die Berichterstattung - ist sein Pariser Journal, das er seit 1962 dreht. Dazu äußert er sich in diesem online freigeschalteten Auszug.

Er war in den Villen der Reichen und manchmal auch Schönen, und er porträtierte Clochards. Ein einzigartiges Sittengemälde des Paris der 1960er Jahre.

„Vergessen Sie nie, Kunst muß vor allem unterhalten. Nur dürfen Sie das nie laut aussprechen.“
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!