Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Dienstag, 11.04.2017

Die Kapitale der Globalisierung weiß nicht mehr weiter

Ein faszinierendes Stück Journalismus. Zugegeben: Es ist keines, das klassischerweise in die Wirtschaftsspalten der Medien gehören würde. Aber es bildet doch ein wichtiges Puzzle-Teil. Denn keine andere Stadt - so geht die These dieses Textes - wurde so stark von der Globalisierung geprägt wie London; was mit London passiert, passiert mit der Weltwirtschaft. Die Ironie der Geschichte ist, dass diese Stadt erst so global werden konnte, weil eine ganz bestimmte Partei, die Finanzmärkte deregulierte. Deren euroskeptischer Flügel aber hat wiederum den neo-nationalistischen Brexit erst möglich gemacht: 

It is an irony of history that it was Mrs. Thatcher who may have given birth to modern London, when her government deregulated the financial markets in 1985 in the so-called Big Bang, paving the way for the city’s rise as a global financial behemoth.

Kleiner Tipp: Der Text ist okayish; der eigentliche Star dieses Artikels sind die Fotos. Wenn ihr nur wenig Zeit habt, konzentriert euch auf sie. 

Die Kapitale der Globalisierung weiß nicht mehr weiter
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!