Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Facebook löscht Querdenken-Accounts – bringt es was?

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinFreitag, 17.09.2021

Zum ersten Mal hat Facebook gerade weltweit 150 Konten und Gruppen wegen rechtsextremer Inhalte gelöscht – und zwar jene der Querdenken-Bewegung, darunter auch den des Querdenken-Gründers Michael Ballweg, der seit 2020 Protestaktionen gegen die staatlichen Anti-Corona-Schutzmaßnahmen organisiert (Ballweg will gegen die Löschung rechtlich vorgehen).

Facebook begründet sein Vorgehen damit, dass die „Querdenken“-Bewegung eine „koordinierte Schädigung der Gesellschaft“ hervorrufe und gegen die Standards von Facebook verstoße, „Hierzu zählen die Veröffentlichung von gesundheitsbezogenen Falschinformationen, Hassrede und Anstiftung zur Gewalt.“ 

Viele begrüßen es, dass Facebook endlich etwas gegen diese Netzwerke tut. Die Frage ist, ob es wirklich etwas bringt, oder ob die Betreiber dann einfach auf alternative Plattformen ausweichen. Das ist im Fall von Youtube Ende Mai schon passiert. Damals hatte die Videoplattform den Kanal „Querdenken-711“ gelöscht, weil die Gruppierung laut Youtube gegen die Richtlinien für Fehlinformationen verstoßen hatte. Die Wortmarke "Querdenken-711" gehört Ballweg, 0711 ist die Vorwahl von Stuttgart. 

Seitdem ist die Bewegung mit Peertube unterwegs, einer Software, mit der man selbst Plattformen zur Veröffentlichung von Videos und Streams betreiben kann. Außerdem können die Querdenker:innen auch immer auf noch auf Telegram wechseln, wenn ihre Posts in sozialen Medien gelöscht werden. Denn Messengerdienste fallen nicht unter das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Dort können sie also hetzerische und falsche Inhalte weiter nach Herzenslust verbreiten. 

Für alle, die mehr über die Hintergründe der Querdenken-Bewegung und ihre internationale Bedeutung wissen möchten, empfehle ich noch einmal diesen Text. 

Facebook löscht Querdenken-Accounts – bringt es was?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.