Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Klempner, zur Sonne, zur Freiheit

Squirrel News

Kuratierter, lösungsorientierter Nachrichtendienst. Wir sammeln die wichtigsten lösungsorientierten Beiträge aus den deutsch- und englischsprachigen Medien und verlinken sie kostenlos – per App, Website und Newsletter.

Zum piqer-Profil
Squirrel NewsMittwoch, 16.06.2021

Wenn es um Kollektive geht, denkt man eher an Kuba als an deutsche Klempner. Dabei sind Handwerksbetriebe unter den wenigen Kollektivbetrieben in Deutschland relativ häufig vertreten, wie man in einem Interview der Süddeutschen Zeitung zu dem Thema erfährt. Ebenfalls in der Süddeutschen findet sich das Porträt einer Nürnberger Klempner-Firma, die sich als Kollektiv organisiert hat (Link unten). Und wer davon noch nicht überrascht genug ist: Die Firma hat auch gleich noch die 30-Stunden-Woche eingeführt und engagiert sich ehrenamtlich während der Arbeitszeit.

Rechtlich ist die Kollektivstruktur gar nicht besonders schwierig umzusetzen. Wenig verbreitet ist sie offenbar vor allem, weil viele Firmen gar nicht auf die Idee kommen, sich so zu organisieren. 

Ebenfalls um ein Kollektiv geht es (am Rande) in der neuen Sendung von Plan B im ZDF: nämlich um eine faire Kaffee-Rösterei aus Hamburg. Im Vordergrund stehen dort jedoch transparente Lieferketten.

Und im enorm Magazin erfahren wir, dass die Vier-Tage-Woche mittlerweile auch in Dresden eingeführt wurde. 

Zum Start empfehlen wir aber die Geschichte über die drei Klempner aus Nürnberg.

Klempner, zur Sonne, zur Freiheit

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.