Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Die vielleicht gefährlichste Frau und das unterschätze Nordkorea

Natalie Mayroth
Journalistin & Kulturwissenschaftlerin
Zum picker-Profil
Natalie MayrothSamstag, 23.03.2024
“She’s the brains behind the family operation,” Sung-Yoon Lee said — she ran the propaganda department for years before rising to even higher duties. Lee, aa prominent North Korea scholar, considers her the most dangerous woman in the world.
Diese Zeilen lesen sich wie aus einem Krimi, aber sie sind nicht frei erfunden. Die Rede ist von Kim Yo Jong, der jüngsten Tochter des ehemaligen nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Il und Schwester von Kim Jong Un. Wie ihr Bruder ging sie für einige Jahre in der Schweiz zur Schule. Sung-Yoon Lee hat ihr ein Buch gewidmet, das schlicht „Die Schwester" heißt. Sie soll maßgeblich für die Persona ihres Bruders verantwortlich sein. Auf ihren ersten öffentlichen Auftritt sollte sie warten müssen: Für Außenwelt blieb sie relativ lange unbekannt. Mittlerweile hat sie sich aber längst einen Namen als Mitglied der Kim-Familie gemacht. Im Text geht es aber um mehr als die Propagandachefin, sondern auch darum, was die Digitalisierung in Nordkorea macht: 
It’s clear North Korean consumer technology has improved since 2013 — with a few caveats. Nobody can access the real internet yet, but certain groups and institutions have permission to use Kwangmyong (country’s official intranet). Like high school students, who now complete and submit their exams via intranet. Smartphone functionality is limited compared to my iPhone X, but there’s a thriving app market for games, e-books, and even dupes of popular Chinese beauty apps. You just have to go to a physical app store to download them.

Es ist ein spannender Ausflug in eine ganz andere Welt – geschrieben von Sophie Schmidt, der Gründerin des Portals „Rest of the World". 

Die vielleicht gefährlichste Frau und das unterschätze Nordkorea

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 3
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 20 Tagen

    „They’ve weaponized their weirdness“ ist eine sehr treffende Aussage, und auch ein bei (Möchtgern-)Autokraten beliebtes Prinzip: Typen wie Trump inszenieren sich immer auch als Weirdos, das scheint Teil der Strategie zu sein.

  2. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor 24 Tagen · bearbeitet vor 24 Tagen

    Spannende Dokus dazu bei ZDF:

    Kaum jemand kennt Kim Yo-jong, die Schwester von Kim Jong-un, dem Diktator Nordkoreas. Doch seit den Olympischen Spielen in Südkorea 2018 ist sie zur Nummer zwei des Regimes aufgestiegen.

    https://www.zdf.de/dok...

    https://www.zdf.de/dok...

    https://www.zdf.de/dok...

    1. Natalie Mayroth
      Natalie Mayroth · vor 24 Tagen

      Danke für den Tipp!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.