Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

"Schockwellen", eine Chronik der Pandemie

Michaela Maria Müller
Autorin
Zum piqer-Profil
Michaela Maria MüllerMontag, 09.08.2021

Ohne Voiceover, aber verbunden durch die Musik der Komponistin Ulrike Haage zeigt diese Dokumentation von Volker Heise mit Archivmaterial den Verlauf der Covid-19-Pandemie seit dem Jahreswechsel 2019/2020.

Es liegt noch nicht lang zurück - aber für mich ist diese Dokumentation bereits ein Stück Zeitgeschichte. Als ich sie angesehen habe, bemerkte ich, wie wenig ich bisher Zeit hatte, das Geschehene wirklich zu verarbeiten. Ich konnte sie auch nicht am Stück sehen, sondern brauchte zwei Abende dafür.

Jens Spahn in Davos, Bilder von Karneval in Köln und Heinsberg, Masken und Desinfektionsmittel, die überall fehlen, Donald Trump, der die Pandemie als Hoax der Demokraten bezeichnet, Angela Merkel, die Solidarität einfordert und an die Vernunft appelliert, der Supermarktleiter, der zwischen dem Interview Klopapier-Hamsterkäufer an der Kasse zurechtweist. Ein Ehepaar, das im Altenheim unter Tränen Abschied nimmt. Die ersten intubierten Patient*innen auf den Intensivstationen in Italien. Angst, Irritation, Erschöpfung, Ratlosigkeit, Menschen, die sich von ihren verstorbenen Angehörigen nicht verabschieden konnten und nun einen grünen Sack mit ihren Habseligkeiten zurückbekommen. Man rekapituliert, wie sich die Dinge immer mehr beschleunigt haben. Und dass das erst der Frühling war.

Dann der Ausbruch bei dem Schlachtbetrieb Tönnies in Nordrhein-Westfalen und der Ministerpräsident Armin Laschet, der im Interview die Herkunft der Arbeitenden und nicht die Arbeitsbedingungen für ursächlich hält. Kinder im Homeschooling, eine Mutter, die weint, eine andere, die zwischen Arbeit und Kinderbetreuung zweimal Mittagessen gekocht hat. Gezeigt werden viele Szenen, an die man sich erinnert, aber auch Bilder, die man noch nicht kannte. Die Musik von Ulrike Haage hält zusammen, was man immer noch kaum begriffen hat, die Dokumentation schafft aber einen Raum, darüber ein wenig nachzudenken. Und vielleicht manchmal mitzuweinen.

(Noch bis zum 30.9.21 in der Mediathek.)

"Schockwellen", eine Chronik der Pandemie

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.