Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Mascha Jacobs
Journalistin und Mitherausgeberin von Pop. Kultur und Kritik
Zum piqer-Profil
piqer: Mascha Jacobs
Dienstag, 23.02.2021

Jetzt sind wir alt. Daft Punk hören auf.

Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Christo-Homem, die beiden Typen, die 1993 Daft Punk gegründet haben, kennen alle Codes der popkulturellen Inszenierung. Gestern haben sie sich mit einem Knall in einem Video verabschiedet. Und so noch mal das Spiel mit Bombast und Minimalismus auf die Spitze getrieben. Dirk Peitz hat ihnen mit einem schönen Text nachgerufen. 

Nach fast drei Jahrzehnten geht dieses Duo auf so geheimnisvolle Weise, wie es einst aufgetaucht ist. Es ist, doch, doch, es ist das Ende einer Ära. Wobei Bangalter und de Homem-Christo keine originären Erfinder waren und nie welche wurden. Sie haben weder House noch Techno noch irgendeine andere Spielweise der Dance Music wirklich revolutioniert. Sie waren Daft Punk. Das genügte.

Im Text geht es auch darum, warum das Ende von Daft Punk auch genügt, sich heute alt zu fühlen. Hier läuft heute kurz vor der Demenz Da Funk und Something about us auf repeat.

Jetzt sind wir alt. Daft Punk hören auf.

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Jan Paersch
    Jan Paersch · vor 8 Tagen · bearbeitet vor 8 Tagen

    Dass noch niemand den tollen Hentschel Text in der SZ zitiert hat!
    https://blendle.com/i/...
    Über „Da Funk“: Der Sound, der einen erst mal glauben ließ, er käme aus einem Kofferradio drei Straßen weiter südlich. Der Rhythmus, der zunächst etwas ausgesprochen Tapsiges,Unelegantes hatte. Bismandeneigenen Körper dazu addierte, sich einhängte in den abgehackten Swing und der quäkenden Entenschnabel- Melodie erlaubte, sich durchzufressen, von einem Ohr zum anderen, einmal quer durchs Hirn.Undmansich dann fallen ließ in den ungeheuren Break, der klang, als würde jemand Quecksilber in ein Faxgerät hineingießen, um es irgendwohin zu verschicken.

  2. Mascha Jacobs
    Mascha Jacobs · vor 9 Tagen

    Aus Mia Hansen-Loves Film "Eden" (2014) die Szene, in der Daft Punk Da Funk auflegen https://www.youtube.co...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.