Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Donnerstag, 14.11.2019

Künstliche Intelligenz hat auch die Kultur im Visier

Man kann es nicht oft genug sagen: jeder Bereich des menschlichen Daseins wird über kurz oder lang (vermutlich eher über kurz) von der Digitalisierung betroffen sein.  Lange Zeit wurde ja gehofft, dass der kreative Bereich verschont bleiben könnte, aber so nach und nach erweist sich auch das als Trugschluss. Julian Weber hat jetzt für die taz zusammengefasst, warum sich auch die Politik für den Bereich "Musik und KI" interessiert. Die Überschrift ("Der Geist ist aus der Flasche") hatte mich zunächst einen ganz anderen Artikel erwarten lassen, aber ich finde dann doch ganz interessant, was die Politik diskutiert und was es für rechtliche Fragen aufwirft, wenn Spotify von Computern komponierte Ambient-Musik in Playlisten packt.

An dieser Stelle aber auch noch ein ganz anderer Hinweis. Wer nicht nur Angst vor der Zukunft und den kommenden Änderungen hat, wer vielleicht sogar fasziniert ist, was schon jetzt möglich ist, was uns wohl noch erwartet, dem sei die Arbeit des Reporters Dennis Kastrup für den rbb-Sender "Radio Eins" empfohlen. Unter der Überschrift "Strom und Drang" begleitet er unseren Übergang in eine volldigitalisierte Welt und hat dabei auch immer wieder Musik-meets-Technologie-Themen im Gepäck.

Künstliche Intelligenz hat auch die Kultur im Visier
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.