Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Donnerstag, 20.06.2019

French-House-Produzent Philippe Zdar ist tot

Es hätte die Woche von Philippe Cerboneschi alias Philippe Zdar werden sollen: Der 52-jährige Franzose wollte jetzt am Freitag als Teil des Duos Cassius sein neues Album „Dreems“ veröffentlichen, am gleichen Tag, an dem die neue Platte der englischen Band Hot Chip erscheint, an der Zdar auch als Produzent beteiligt war. Aber Zdar wird das nicht mehr miterleben, er starb, wie es hieß, am Mittwoch in Paris. Dabei soll er durch ein Fenster aus einem Hochhaus gefallen sein.

52 ist natürlich kein Alter. Davon mal abgesehen, geht der Musik ein wirklich einflussreicher Produzent verloren: Seit über 30 Jahren hat er mit vielen erfolgreichen Musikern zusammengearbeitet und deren Sound mitgeprägt, am Anfang den des französischen Rappers MC Solaar, dann mit seinen eigenen Projekten La Funk Mob (ein Downbeat-Projekt) und Cassius, mit dem der French-House-Sound weiter populär gemacht wurde. Seine Wege kreuzten sich mit denen von Kanye West und Robyn, von den Beastie Boys und Franz Ferdinand. Zdar erhielt einen Grammy für das Abmischen und Produzieren des 2009er Albums „Wolfgang Amadeus Phoenix“ der französischen Indie-Band Phoenix.

Ich habe hier einen kurzen Artikel in der Basler Zeitung gepiqd, weil es bislang noch keine guten Texte über Philippe Zdar und seinen Tod auf deutschen Seiten gibt. Wer die französische Sprache beherrscht, ist mit einem Artikel in Le Monde sehr gut bedient.

French-House-Produzent Philippe Zdar ist tot
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.