Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Samstag, 03.08.2019

Faber vergaloppiert sich

Der Spagat zwischen Niveaulosigkeit und sinnvollen Inhalten ist nicht immer leicht. Bei der Berliner Hip-Hop-Formation K.I.Z. gelang dieser Spagat einst: Ihr Album "Sexismus gegen Rechts" ergab zwar vom Titel her gar keinen Sinn, aber auf der Platte selbst brachten sie ihre übertriebenen sexuellen Phantasien und eine politische Haltung unter einen Hut. Das war mehr, als man damals von K.I.Z. erwarten konnte.

K.I.Z., das muss man dazusagen, nehmen selten etwas wirklich ernst. Beim Schweizer Musiker Faber (der eigentlich Julian Pollina heißt und der Sohn des italienischen Liedermachers Pippo Pollina ist) ist das anders: Seine Musik gibt sich ziemlich ernst, klamaukiger Humor ist sicherlich nicht seine Sache. Er meint, was er sagt, er sagt, was er meint - so verkauft sich der 26-Jährige. Auf seiner neuen Single probiert sich Faber auch an einer Sache, die in die Schublade "Sexismus gegen Rechts" passt. Da heißt es nämlich:

Geh auf die Knie, wenn ich dir meinen Schwanz zeig. Nimm ihn in den Volksmund, blond, blöd, blau und rein. Besorgter Bürger, ja ich besorg’s dir auch gleich.

Was ist das? Eine Vergewaltigungsphantasie gegen Rechts, wie der Musikjournalist Linus Volkmann vermutete? Oder "nur" Sexismus gegen Rechts? Friedrich Steffes-Lay hat den Vorfall zum Anlass für einen Kommentar für den Musikexpress  genommen - darin schreibt er auch über die halbherzige und enttäuschende Art, mit der Faber auf die berechtigte Kritik an seinen seltsamen Zeilen reagiert hat.

Faber vergaloppiert sich
7,7
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.