Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Trotz Embargo: Seit 2014 Rüstungsexporte für 346 Mio. € an Russland

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
Jürgen KluteDonnerstag, 17.03.2022

Seit dem Beginn des Krieges Russlands gegen die Ukraine wurden hier schon viele lesenswerte Artikel zu diesem Krieg empfohlen. Ich möchte der Liste heute noch eine weitere Empfehlung hinzufügen. Es geht um die Inkonsequenz und Doppelzüngigkeit einiger EU-Mitgliedsländer im Blick auf die Einhaltung von Sanktionen gegenüber Russland.

Investigate Europe hat heute einen Bericht veröffentlicht über die Waffenexporte aus EU-Mitgliedsländern an Russland im Zeitraum von 2014 bis 2020. Diese Lieferungen erfolgten trotz des seitens der EU verhängten Embargos gegenüber Russland. Ein Teil dieser Waffen wird heute gegen die Ukraine eingesetzt. Wäre das EU-Waffenembargo von 2014 gegen Russland konsequent umgesetzt worden, hätte der Überfall der russischen Armee auf die Ukraine möglicherweise verhindert werden können.

Der von Laure Brillaud, Ana Curic, Maria Maggiore, Leïla Miñano und Nico Schmidt recherchierte Bericht listet die 10 EU-Mitgliedsländer auf, die das Embargo unter Nutzung von Schlupflöchern ausgehebelt haben und auch die jeweiligen Waffenexportanteile dieser Länder. Der Bericht wurde sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache veröffentlicht.

Trotz Embargo: Seit 2014 Rüstungsexporte für 346 Mio. € an Russland

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Bert Sittich
    Bert Sittich · vor 5 Monaten

    Unsere Saubermänner - die mit den europäischen Werten......

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.