Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
piqer: Jannis Brühl
Freitag, 12.04.2019

Wie die Trump-Regierung Julian Assange jagte

Dieser Artikel aus der New York Times vom November beschreibt die Hintergründe der Anklage, wegen der Julian Assange nach seiner Verhaftung in London an die USA ausgewiesen werden soll. Seit 2017 arbeiten die höchsten Kreise des Sicherheitsapparates daran, wie sie Assange drankriegen können. CIA-Chef Mike Pompeo (heute Außenminister) und Justizminister Jeff Sessions starteten eine Kampagne für die Verfolgung des Wikileaks-Gründers. Die Frage, ob Assange Mitglied der Presse ist und die Regierung ihn deshalb schonen sollte, haben sie klar mit "Nein" beantwortet.

Das ist natürlich ironisch, weil Wikileaks' Veröffentlichung der Demokraten-E-Mails Trump einen Vorteil im Wahlkampf verschafft haben (ob sie entscheidend war, ist eine andere Frage). Wie Trump selbst, lobte auch Pompeo Wikileaks im Wahlkampf  – nach dem Wechsel im Weißen Haus wurde er CIA-Direktor und treibende Kraft hinter der Neudefinition von Wikileaks und Assange. Er sollte nun als Spion statt als Journalist gelten (auch wenn er bislang nicht unter dem Spionage-Gesetz angeklagt ist). In der Obama-Regierung hätte man wohl Interesse gehabt, Assange weiter zu jagen, hatte aber am Ende darauf verzichtet, um nicht als Kreuzzügler gegen die Presse dazustehen. Die Neubewertung von Assange und Wikileaks erleichtert es Ermittlern nun, an deren Kommunikation zu kommen, weil sie den Schutz als Presseorgane nicht mehr genießen.

Wie die Trump-Regierung Julian Assange jagte
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.