Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Feminismen

Hymen, Schleim und Jungfernhäutchen: Die Entzauberung eines Mythos

Jan Freitag
Volontariat, Arbeit, Leben
Zum piqer-Profil
Jan FreitagMittwoch, 13.12.2023

Der weibliche Körper steckt voller Rätsel, und viele sind männlichen Ursprungs. Weil ihnen eigensinnige Frauen zuwider waren, haben die Herren der Schöpfung von Hysterie bis Hexerei diverse Mythen kreiert und sogar ein ganzes Organ: Jungfernhäutchen. Medizinisch Hymen genannt, soll es angeblich beim ersten Geschlechtsverkehr reißen und somit die Unbeflecktheit der Gattin belegen.

Bullshit!

Das sagen nicht nur Wissenschaft und Forschung, sondern ab 13. Dezember auch eine ARD-Doku, die zur Pflichtveranstaltung im Sexualkundeunterricht werden sollte: Mythos Jungfernhäutchen. Lena Kupatz räumt darin mit einer ganzen Reihe von Lügen des Patriarchats auf, um Frauen gefügig zu machen.

Selbst die schiere Existenz eines geschlossenen Schleimrings, der nur bis zur ersten Penetration – idealerweise in der Hochzeitsnacht – hält, wird darin bestritten. So entlarvt der 45-minütige Streifzug durch Geschichte, Gegenwart, Zukunft des Jungfernhäutchens nicht nur ein Märchen, er lehrt besonders Männer einiges über die wundersame Welt der Vulva.

Hymen, Schleim und Jungfernhäutchen: Die Entzauberung eines Mythos

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.