Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Jan-Philipp Hein
Journalist

Jan-Philipp Hein ist Mitbegründer der Autorenplattform "Salonkolumnisten" und schreibt seit Jahren für Magazine und Tageszeitungen.

Zum piqer-Profil
piqer: Jan-Philipp Hein
Donnerstag, 18.04.2019

Die Mär vom Linksruck konservativer Parteien

In vielen schlecht ausgeleuchteten Ecken des öffentlichen Diskurses herrscht immer noch das Missverständnis vor, bei den Herren Gauland, Farage oder Trump handele es sich um verschärfte Varianten der Herren Bush, Kohl oder Margaret Thatchers. Deshalb kann nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass das Gegenteil der Fall ist. Die anständigen Konservativen der jüngeren Vergangenheit schufen das, was heute von ihren angeblichen Nachfolgern bekämpft wird: den freien Westen, die beste aller Welten.

Das geschah, indem diese Regierungschefs und ihre Parteien die repräsentative Demokratie stärkten, auf religiöse Toleranz setzten, sich in internationale Bündnisse einfügten und an die Segnungen des Freihandels und an internationale ökonomische Kooperation glaubten.

Wenn Ihnen also demnächst mal wieder jemand erzählen will, dass die AfD als deutscher Filialist der internationalen Bewegung der Nationalisten heute doch nur anbiete, was vor ein paar Jahren noch die Unionsparteien im Programm hatten und dass ein "Linksruck" der CDU unter Angela Merkel die Ursünde gewesen sei, können Sie mit diesem Stück Anne Applebaums antworten. Dort erfahren Ihre Diskussionspartner auch gleich noch, in welcher Tradition die heutige Alt-right wirklich steht. Sie werden staunen!

Die Mär vom Linksruck konservativer Parteien
6,7
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christine Köhler
    Christine Köhler · Erstellt vor 3 Monaten ·

    Bush, Kohl, Thatcher als ,,Schöpfer des freien Westens", der ,,besten aller Welten"? ,,Narrativ" oder ,,Mär"?! Bolshevism back under AfD/alt-right?! Auch die Nationalsozialisten waren ,,Feinde des Finanzkapitals", das hatten sie mit den ,,Bolschewiken" gemein. Wenn wir den Neoliberalismus à la M. Friedman und seine verheerenden Folgen nicht ALLE, von links über ,,die Mitte" bis rechts, stärker in den Blick nehmen (also Bush, Kohl, Thatcher, Merkels Austeritätspolitik in Europa, Blair, Schröder z.B.), befördern wir das, was wir eigentlich (angeblich?!) bekämpfen wollen: Extremismus, Radikalisierung, Spaltung. Aber wenn es gewollt sein sollte (weil man dann vielleicht in Ruhe den Erdball weiter ausplündern kann?), dann muss man weiter ,,Märchen'' erzählen, von der ,,linksversifften" Bundesrepublik, der linken ,,Grenzöffnerin" Angela, den ,,Friedman'schen Weltenrettern'' und den ,,AfD-alt-right-Bolschewiken".

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.