Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Samstag, 12.09.2020

Verschworene Fanatiker – ein Sektenexperte über die Anhänger von QAnon

Ihre Vorwürfe wirken bizarr: In einer Pizzeria in Washington sollen Politiker der demokratischen Partei einen Kinderporno-Ring betrieben haben – und Hillary Clinton sei in das Verbrechen eingeweiht. Reiche Geschäftsleute wie die Rothschilds würden ihr Leben verlängern, indem sie Kinderblut tränken. Und der "Deep State", der sogenannte "tiefe Staat", die Macht hinter den Mächtigen, wolle alle Menschen versklaven. Und Donald Trump, der US-Präsident, kämpft gegen die dunklen Kräfte. Ihn stilisieren die Sympathisanten von QAnon zu einem Erlöser.

Die QAnon-Bewegung entstand 2017 in den Vereinigten Staaten. Damals verbreitete ein Nutzer des Internetforums 4chan namens "Q" Verschwörungstheorien. Er gewann zahlreiche Anhänger, die in Q eine Art Prophet sehen. Die QAnon-Sympathisanten nennen sich selbst "Truther" – Wahrheitssuchende. Auch in Deutschland wächst QAnon seit diesem Jahr stark. 

Im Interview mit Christ & Welt erklärt Matthias Pöhlmann, der Beauftragte für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, diese Bewegung, der er schon etwas wie religiöse Züge zuspricht. 

"Das Faszinierende auch in Deutschland ist für die Anhänger, dass sie mitmachen, miträtseln und selbst am Verschwörungsmythos mit weiterschreiben können", sagt Pöhlmann im Gespräch mit Silke Weber. "Das Ganze funktioniert wie ein digitaler Selbstbaukasten der Absonderlichkeiten und Fantasiewelten. Während wir sonst ein Nebeneinander von Verschwörungserzählungen haben, ist es bei QAnon ein Patchwork, das durch untermauernde Eigeninterpretationen, vielleicht auch Wahnwelten, am Leben gehalten wird." QAnon habe einen sektenhaften Charakter.

In Deutschland erhält QAnon seit März deutlichen Zulauf. Das hängt mit dem Vorgehen der Regierung gegen die Corona-Pandemie zusammen, das die Verschwörungstheoretiker als "Gesundheitsdiktatur" empfinden. Dazu komme ein diffuses Gefühl des Kontrollverlusts, erklärt Pöhlmann, und ein Misstrauen gegenüber Politik, Wissenschaft und Medien. 

"Das Gefährliche in Deutschland ist der Schulterschluss der Anhänger mit Rechtsextremen, Reichsbürgern und rechten Esoterikern. Teilweise handelt es sich um ein und dieselben Personen", sagt Pöhlmann. Und weiter: "In der Szene gibt es ein enormes Wut- und Hasspotenzial. Manche Anhänger betrachten Gewalt und letztlich auch Tötungen als legitime Mittel."


Tobias R., der im Februar zehn Menschen in Hanau tötete, übernahm Versatzstücke der QAnon-Ideologie in seine wirre Gedankenwelt. Und der Amokläufer war nicht der einzige Verschwörungsanhänger aus diesem Umfeld, der zur Waffe griff. 2016 stürmte ein Mann in eine Pizzeria in Washington, in der angeblich Kinder missbraucht wurden, und feuerte mehrere Schüsse ab. Pizza-Gate gehört zu den Geschichten, die von QAnon verbreitet werden.

Verschworene Fanatiker – ein Sektenexperte über die Anhänger von QAnon

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor einem Monat

    und die soll man nicht als "Covidioten" bezeichnen weil das ausschließe? ... hm.
    um mal die ursprünglichen Querdenker frei zu zitieren: ein Bier besteht zu 90 % aus Wasser und dennoch nennt man es nicht Wasser. und bei Demos bei denen 90 % vielleicht vernünftig und nicht rechts sind aber der Rest prominent als Nazis und Verschwörungsanhänger mitläuft... kann man getrost Nazis oder eben Wirr nennen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.