Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Sonntag, 18.08.2019

Eine Herberge der Mächtigen – das Hotel Adlon im Herzen von Berlin

Der Kaiser selbst gibt sich die Ehre, das erste Haus am Platze zu eröffnen. Am 23. Oktober 1907 wird Wilhelm II. der erste Gast des Adlon am Pariser Platz in Berlin. Der Monarch sah das Hotel auch als sein Projekt an, er selbst hatte dem Besitzer Lorenz Adlon geholfen. Lästige Hindernisse – wie den Denkmalschutz für das Palais Redern – lässt Wilhelm für das Adlon im wahrsten Sinn des Wortes aus dem Weg räumen.

Für den Kaiser war es eine Prestigefrage, ein Luxushotel in seiner Hauptstadt zu haben. Paris und London wiesen solche exklusiven Häuser längst auf. In Berlin fehlte Wilhelm II. noch etwas Vergleichbares. Lorenz Adlon erfüllte ihm den Traum. Knapp 20 Millionen Mark betrugen die Baukosten und damit war das Hotel deutlich teurer als der fast zeitgleich fertiggestellte Berliner Dom, der nur 11,5 Millionen Mark gekostet hatte.

"Trost für den anschließend hoch verschuldeten Hotelier: ein prominenter Werbeträger. 'Kinder, geht doch zu Lorenz Adlon! Bei mir im Schloss ist es kalt, es zieht, und in den paar Badezimmern läuft das heiße Wasser nicht', soll der Kaiser oft bei Staatsbesuchen gesagt haben", schreibt Solveig Grothe.

Das Hotel zieht die nächsten Jahrzehnte zahlreiche Prominente und Mächtige an. Charlie Chaplin nächtigt hier, ebenso wie Adolf Hitler. 1945 brennt das Adlon ab. Den Zweiten Weltkrieg hatte es überstanden – kurz darauf kam es zur Katastrophe. Es dauert viele Jahre, bis der Prunk vergangener Tage wiederhergestellt ist.

Auch die Wiedereröffnung des Hotels 1997 gleicht einem Staatsakt. Diesmal eröffnet nicht ein Kaiser das neue Adlon, sondern Roman Herzog, der Bundespräsident. Er durchtrennt ein rot-goldenes Band – und hält eine Rede, die lange in Erinnerung bleibt. "Die Welt ist im Aufbruch, sie wartet nicht auf Deutschland", sagt er. "Aber es ist noch nicht zu spät. Durch Deutschland muss ein Ruck gehen." Das Marketing gratuliert sich später selbst: Das Adlon sei das einzige Hotel, das zweimal von einem Staatsoberhaupt eingeweiht worden sei.

Eine Herberge der Mächtigen – das Hotel Adlon im Herzen von Berlin
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.