Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Samstag, 24.08.2019

Trumps Täuschungsmanöver – wie die Grönland-Posse von bedeutenden innenpolitischen Schritten ablenkt

Nicht nur in Dänemark schauen die Menschen fassungslos über den Atlantik. US-Präsident Donald Trump und seine Berater haben wieder einmal einen Plan präsentiert, der weltweit Empörung auslöst. Erst erwähnte Trumps Umfeld wie nebenbei, dass die Vereinigten Staaten Grönland kaufen könnten. Dann legte Trump nach: alles sei nur ein großer Immobiliendeal (und damit kennt sich der Regent im Weißen Haus ja aus). Auf die einkalkulierte Absage aus Dänemark folgte dann die Eskalation: Der US-Präsident wiederum verkündete, das skandinavische Land nicht mit einem Staatsbesuch beehren zu wollen

Mit dieser Farce bestimmte Trump sehr erwartbar die Nachrichtenlage weltweit. Doch das könnte alles ein Manöver des Präsidenten sein, um von Problemen im Inland und strittigen neuen Reformen abzulenken. Darauf weist Correctiv in seinem sehr empfehlenswerten Newsletter hin. Und wie so oft beweist die Rechercheorganisation einen guten Riecher.

"Diese Woche haben US-Bankenbehörden eine der wichtigsten Regulierungen für Bankgeschäfte ausgehöhlt: Banken können sich bei riskanten Anlagegeschäften wieder einfacher bei den Sparkonten der Kunden bedienen", schreibt Justus von Daniels von Correctiv. Und weiter: "Mein Vorschlag: Immer wenn Trump was raushaut, sollten in den Redaktionen die Alarmlampen angehen, ob im Hintergrund etwas Wichtiges entschieden wird, über das wir diskutieren sollten."


Eine der wichtigsten Reformen nach der Finanzkrise wird von Trump beerdigt. Damals hatte die US-Regierung den Geldhäusern verboten, riskante Geschäfte mit den Spareinlagen ihrer Kunden zu tätigen. Nun scheinen die Lobbyisten der Großbanken erfolgreich für eine Revision gekämpft zu haben. Trump, der mit seinen Firmen-Konglomerat ebenfalls Kunde der Großbanken ist, gibt der Finanzindustrie nun, was sie seit Jahren fordert.

Auch in diesem Fall möchte man die Worte der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen wiederholen, mit denen sie Trumps Kaufplan für Grönland konterte: "Ich hoffe wirklich, dass das nicht ernst gemeint ist." Und wie so oft stellt sich heraus, dass die Hoffnung bei Trump stets zuerst stirbt.

Trumps Täuschungsmanöver – wie die Grönland-Posse von bedeutenden innenpolitischen Schritten ablenkt
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.