Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

20 Jahre Euro – was nun?

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
Eric BonseSamstag, 08.01.2022

Im Januar 2002 wurde der Euro als Bargeld in Umlauf gebracht. Rund zehn Jahre später wurde er zum Problemfall – hohe Schulden, massive Ungleichgewichte bei den Leistungsbilanzen und spekulative Attacken der Märkte bescherten uns die erste, schwere Eurokrise. Um ein Haar wäre Griechenland 2015 aus der Gemeinschaftswährung geworfen worden.

Danach gab es viele Reformen – in Griechenland, aber auch in und an der Währungsunion. Sie haben geholfen, den Euro widerstandsfähiger zu machen, sodass wir heute den 20. Geburtstag feiern können. Doch wie geht es weiter? Wo bleibt die Politische Union, die die Väter der Währungsunion gefordert haben? Wann wird die 2012 beschlossene Bankenunion vollendet?

Und was ist mit der Inflation, die ausgerechnet jetzt auf den historischen Höchststand von fünf Prozent geklettert ist? Birgt sie die Gefahr einer neuen Eurokrise oder ist der Preisauftrieb nur vorübergehend, wie die Währungshüter glauben? Diese und andere Fragen greift die Presseschau auf, die wir zur Lektüre empfehlen. Die meisten Antworten fallen überraschend positiv aus!

20 Jahre Euro – was nun?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.