Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Montag, 16.09.2019

Justin Trudeau – Aufstieg und Fall einer politischen Marke

Es hebe die Hand, wer noch nie ein Meme von Justin Trudeau, dem kanadischen Premierminister, geteilt hat. Meine bleibt unten. Liberal, klimarettend, feministisch, Flüchtlinge aufnehmend, süß – der Anti-Trump schlechthin. Nicht zu vergessen, der gekonnte Handshake mit dem er sich dem Zugriff ebenjenes Chauvinisten entzog.

Dieses politische Image zu verfestigen, war harte Arbeit. Meint zumindest der Guardian. Arbeit, die vor allem in den sozialen Medien stattfindet und auf die Justin Trudeau sehr sehr bedacht ist. Beispielsweise den Trump-Handschlag tagelang mit seinen Beratern einübend. Einen privaten Fotografen stets bei sich habend, um Instagram zu bespielen und viral zu bleiben. Etliche der Tricks seiner Vaters, Pierre Trudeau, übernehmend, der Kanada einst ebenfalls regierte.

So weit so legitim, Trudeau war also clever in der Selbstdarstellung. Das muss jeder Politiker sein. Richtig spannend wird dieser Text, als er prüft, was hinter der Marke eigentlich steckt. Was Trudeau mit seiner Macht angefangen hat, in den inzwischen fast vier Jahren (im Oktober sind die Wahlen, seine Werte im Keller). Kohlesteuer eingeführt, riesige Pipeline bewilligt. Saudi-Arabien gemahnt, Menschenrechte zu achten, Saudi-Arabien Militärfahrzeuge verkauft. Flüchtlinge aufgenommen, still und heimlich Asylrecht verschärft. Und dann ist da noch der Korruptionsprozess...

Justin Trudeau – Aufstieg und Fall einer politischen Marke
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.