Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

charly kowalczyk
journalist
Zum piqer-Profil
piqer: charly kowalczyk
Montag, 25.01.2021

Eine schöne Geschichte: Heiner verschenkt seinen Hof

Corona-Pandemie. Hunderttausende Flüchtlinge, um die sich kaum jemand kümmert. Klimawandel. Hunger. Kriege. Und so vieles mehr. Wir leben mit ständigen, von Menschen gemachten, Katastrophen. Dafür brauchen wir politische Lösungen. Aber um durchzuhalten, brauchen wir auch immer wieder mal gute Nachrichten. Aufbauende Beiträge. Gut recherchierte Geschichten, die Mut für die Zukunft machen. Zum Beispiel das Deutschlandfunk-Feature von Maike Hildebrand. Die Autorin erzählt die Geschichte vom ehemaligen Landwirt Heiner, der seinen Bauernhof in Niedersachsen verschenkt hat. So etwas gibt es selten. Ungefähr eineinhalb Millionen Euro ist der wert.

"Mein Wunsch war, dass die landwirtschaftlichen Flächen nicht mehr konventionell bewirtschaftet werden, sondern biologisch. Und so bin ich dann auf diese Plattform "Hof sucht Bauer" gestoßen. Und ich habe dann Nachfolger gesucht. (…) Ich habe mein Auskommen, meine wirtschaftliche Situation ist nicht beengt, dass ich also keine Verzweiflungstat machen muss. Ich sehe halt die Notwendigkeit, dass wir die Bewirtschaftung des Bodens auf eine Form bringen müssen, wie das zukunftsfähig ist. Das treibt mich um, ja, das stimmt."

Heiner lernt Bärbel und Raphael kennen. Sie übernehmen seinen Bauernhof. Einzige Bedingung an die junge Familie aus München: Sie sollen ihn biologisch bewirtschaften. Heiners Mutter behält auf dem Hof lebenslanges Wohnrecht. Die Autorin begleitet das ökologische Projekt über eineinhalb Jahre lang. Hörer/innen kriegen mit, wie Bärbel und Raphael mit Elan, aber auch mit Sorgen den Hof aufbauen. Es ist kein Paradies, das wird deutlich, einiges läuft schief. Bärbel erzählt von den unendlich langen Arbeitstagen und der Unsicherheit, ob sie es schaffen werden:

"Ich hab momentan grad sowieso wieder eine Phase, wo ich einige schlaflose Nächte habe, überhaupt wegen der Gesamtsituation, weil das doch sehr anstrengend ist und die Kraft jetzt von Woche zu Woche doch ganz schön nachgelassen hat. (...) Also die Erholungsphasen waren einfach zu kurz, und das schlaucht mich jetzt schon sehr. Jetzt ist auch noch dieser Unfall mit dem Dach, das ist einfach zu viel Belastung, würde ich für mich sagen."

Sie stellen auf Bio-Gemüse um und schaffen sich Hühner an, die sie mit Zäunen vor den Füchsen schützen müssen. Auch wird deutlich, was die zunehmende Trockenheit für die naturnahe Landwirtschaft, aber natürlich auch für konventionelle Bauern bedeutet. Maike Hildebrand erzählt unspektakulär. Vor allem: Sie lässt erzählen. So viele kleine Geschichten, die zu einem großen Ganzen werden. Dabei kommen einem Bärbel, Raphael und Heiner näher. Wir erfahren, wie viele Schwierigkeiten die neuen Hofbesitzer haben, bspw. eine Standgenehmigung auf einem Wochenmarkt in einer nahe gelegenen Stadt zu bekommen. Sie müssen schließlich ihr Gemüse verkaufen. Oder wie die Nachbarn auf die neuen Hofbesitzer im Dorf reagieren. Am Schluss der Sendung äußert sich Raphael optimistisch:

"Ich werde es nie objektiv beurteilen können, ob es wirklich an Corona lag oder daran, dass wir, sag ich mal, angekommen sind. Wir sind noch nicht da, wo wir hin wollen, aber ein ganzes Stück näher dort hin gekommen. (...) Und was eigentlich total schön ist, hier in Winnigstedt verkaufen wir am Freitag immer für zwei Stunden (im Hofladen) und das ist richtig gut angekommen mittlerweile, und das ist irgendwie schön. Ja, das ist halt das eigene Dorf, das macht Spaß."

Das Feature dokumentiert und kommentiert nicht. Das ist gut so. Es lohnt sich, Bärbel, Raphael und Heiner zuzuhören. Am Schluss bleibt dann der Wunsch, dass der kleine Bauernhof auf Dauer genug für die junge Familie abwirft.

Eine schöne Geschichte: Heiner verschenkt seinen Hof

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.